logbuch cont‘d

7. August 2013

(2. Tag, 5. August – Fortsetzung)

(25.stunde)
10:26uhr: 2postkarten gekauft um meinen zug-liebhabenden-opa zu beglücken und als austausch das w-lan-passwort bekommen.internet!!! so ist doch ein logbuch viel spannender.ich habs gerade so geschafft bis der zug ausfuhr – watn stress. gallert ist hoffentlich nicht sauer, dass ich ihn nicht geweckt habe.
(26.stunde)
11:24uhr: rausschmiss aus dem essensabteil.mit selbstverpflegung hier nicht. diskriminierung!
12:10uhr:kürzest pause in glenwood springs.rote berge, alter bahnhof, rotbrauner fluss in dem dutzende schlauchboote die stromschnellen durchschlingeln. das wasser ist komplett rotbraun, daneben der highway, am anderen ufer unser zug. idyllische badestelle – wirklich
(28.stunde)
13:02uhr: gewitterblitze in der ferne. stürmischer wind. die spannung steigt…regen.
(30.stunde)
14:38uhr: wir fahren durch eine felsschlucht mitnnadelbäumen, die sich gerade so an den abhang klammern, umgestürzten strommästen, gerölllawinen, einem reißend bach. ich glaube wir kommen in die rocky mountains. spektakulär!
(31.stunde)
15:28uhr: stop in granby bei 7900fuß (ca. 2633m)…rocky mountains nationalpark! mittag war lecker, all die hot dog und burger-essenden gucken neidisch auf unsere gekochten eier, paprika, brot und käse, sogar lachs. richtiges essen kostet mind. 20dollar im restaurant. gut, dass wir so viel und so leckeres mitgenommen haben.
(32.stunde)
16:19uhr: schichtschlafen. gallert legt sich jetzt hin, damit ich nachts schlafen kann. wirklich ein prinz
16:52uhr: bewölkt. die strecke führt durch eine stark bewaldete, bergige gegegend. nadelwald, dazwischen seen und jede menge tunnel. um mich rum werden alle immer verrückter, spielen halligalli und büchsendrehen und kreischen laut. very outgoing. dahinten ist ein riiiiiesiger damm.
(33.stunde)
17:21uhr: stärkster regen und heftige winde. die armen kühe, die grassbewachsenen hügel bekommen schottischen charme. langsame fahrt voraus. vielleicht kühlt der regen die warme luft draußen. bin gespannt auf denver
17:50uhr: lieber geige als dieses laute gebrabbel. denver ist groß, im schritttempo fahren wir durch vororte, hochhäuser im zentrum, als grau wegen der wolken. ich will auch chips

2 Kommentare

Der URI für den TrackBack dieses Eintrags ist: http://lilapapierschwein.blogsport.de/2013/08/07/logbuch-contd/trackback/

  1. hat gerald eine kabine?


  2. Hmmm, vielleicht ist das des rätsels lösung. Nein, er hat aufopfernder weise in.der lounge geschlafen. Wobei er den einen freund hatte, der ihm regelmäßig bier und wodka anbot!


RSS-Feed für Kommentare zu diesem Eintrag.

Kommentar hinterlassen

Leider ist der Kommentarbereich für dieses Mal geschlossen.


Datenschutzerklärung