das ägyptische visum und ich

16. September 2010

heute sollte es längst losgehen. jetzt, genau in diesen stunden, sollte ich eigentlich nervös tasche packen oder zu ablenkungszwecken tv gucken, den lonely planet studieren und vorfreudige bzw. pessimistische pläne schmieden was in cairo, alexandria, luxor und am nil halt so beguckt werden wird.
trotz verpeiltheit, aber dank intensiver internetrecherche (nirgends gibts zuverlässige infos) haben wir uns heute morgen aufgemacht das ägyptische visum zu erobern. vorher haben wir eine stunde um passbilder gekämpft. früh, früh aufstehen und das nach dem schweren, spätnächtlichen abschied zweier freundinnen.
überall im netz steht, dass an der sinaii grenze kein ganz-ägyptisches visum zuergattern ist. sogar realexistierende menschen berichteten mir, dass es in tel aviv an einem tag klappt. aber naja, naher osten. was kann anderes gesagt werden. verarsche. alles bittere, fiese, gegen mich verschworene verarsche. der ägyptische beamte, sagt: „nö, nicht hier beantragen, an der der sinaii grenze geht das viel schneller! nur 20 dollar. hier dauerts 3 tage.“
gestern am telefon hat sein schlecht englisch sprechender kollege was anderes gesagt, 1 stunde. aber wer hat schon lust zu arbeiten. ich ja auch nicht.

Noch keine Kommentare

Der URI für den TrackBack dieses Eintrags ist: http://lilapapierschwein.blogsport.de/2010/09/16/das-aegyptische-visum-und-ich/trackback/

Noch keine Kommentare.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Eintrag.

Kommentar hinterlassen

Leider ist der Kommentarbereich für dieses Mal geschlossen.


Datenschutzerklärung