mal wieder aufm ben gurion chillen

31. März 2010

in kürze trifft der erste teil der großen reisegruppe deren begleitung ich u.a. wegen verwandtschaftlichen verzweigungen gernstens übernehme ein. es beginnt mit einem geburtstag, der kuchen ist bereit.

viel hab ich erlebt in den letzten tagen. von einem die deutsche sprache verbieten wollenden taxifahrer, über viel zu viel essen bei einer drusischen, dann viel zu viel essen bei einer beduinischen und dann viel zu viel essen bei einer jüdischen familie.
entsprechend der pessach ordnung haben wir heute geputzt und wir können endlich wieder richtig durch die fenster schauen. essen kam nicht in meine nähe.

kommunist_innen hab ich auch kennengelernt.

das zweite halbe jahr wird eindeutig besser als das erste.

los gehts, da kommts geburtstagskind.
auf tolle 11 tage und hoffentlich nicht all zu viel uneinigkeit bei 15 leuten.