DE*FENCE – erfolgreich? ein mini-resümee

6. Juli 2008

trotzdem irgendwelche verpeiler zeitgleich das rock für links veranstaltet haben, kamen laut veranstalter_innen ca. 3500 leute auf die bundesweite de*fence demonstration anlässlich des 15. jahrestags der abschaffung des grundrechts auf asyl. vom schlossplatz in mitte bis zum o-platz in kreuzberg ging die lautstarke demonstration, rosa fahnen schwenkend. am o-platz erwartete die teilnehmer_innen ein super konzert mit interessanter aufstellung: ciaoceskos, les refugies, l‘avantgarde (koljah, tai phun, nmzs von der anti-alles-aktion) und – sicherlich der grund aus dem so einige geblieben sind- Anarchist Academy!
persönlich haben mir L‘Avantgarde am besten gefallen. ihr humor schlägt eindeutig den bekanntheitsgrad ihrer nachfolger auf der bühne, die ich tendenziell eher langweilig fand, aber da war ich wohl allein mit der meinung.

also: die demo scheint erfolgreich gewesen zu sein, beim konzert hätten ruhig ein paar mehr da sein können :) spaß wars allemal!

photos gibts bei morus

hauta rein!

ps: wozu sind eigentlich so sinnlose dinge wie myminicity?? ??!!!

5 Kommentare

Der URI für den TrackBack dieses Eintrags ist: http://lilapapierschwein.blogsport.de/2008/07/06/defence-erfolgreich-ein-mini-resuemee/trackback/

  1. ich muss sagen du bist nicht alleine mit deiner meinung zu „L’Avantgarde“


  2. zieh dir mal das hier rein, aber kennste bestimmt schon, wa!?
    sonst fand ich die demo eher lahm und zu klein…


  3. du bist lahm und zu klein!


  4. Ob das Ganze jetzt erfolgreich war, hast du ja überhaupt nicht beantwortet.

    Wurde das Ausländerrecht geändert? Gab es nennenswerte Reaktionen auf die Demo? Lebt es sich jetzt besser als Flüchtling in der BRD?

    Es war, ehrlich gesagt, genau das, was ich erwartet hatte. Ein netter Sonnabend mit einer peinlichen Demo mit Transparenten zum Fremdschämen, viel Bier und gutem HipHop.


  5. Ich muss jetzt Wendy leider mal ausnahmsweise Recht geben!


RSS-Feed für Kommentare zu diesem Eintrag.

Kommentar hinterlassen

Leider ist der Kommentarbereich für dieses Mal geschlossen.


Datenschutzerklärung