„dumm fickt gut“

16. April 2007

diese aussage – mag sie auch noch so oberflächlich wirken – ist wohl fundiert von einem unserer meist gelobten aufklärer. Immanuel Kant, der so schön forderte: „Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“, quasi als Leitspruch der Aufklärung, schrieb aber ebenfalls folgendes:

Der Verstand des schönen Geschlechts, 1764
Das schöne Geschlecht hat eben so wohl Verstand als auch das männliche, nur es ist ein schöner Verstand, der unsrige soll ein tiefer Verstand sein, welches ein Ausdruck ist, der einerlei mit dem Erhabenen bedeuet… Tiefes Nachsinnen und eine lange fortgesetzte Betrachtung sind edel aber schwer, und schicken sich nicht wohl für eine Person, bei der die ungezwungene Reize nichts anders als eine schöne Natur zeigen sollen. Mühsames Lernen oder peinliches Grübeln, wenn es gleich ein Frauenzimmer darin hoch bringen sollte, vertilgen die Vorzüge, die ihrem Geschlechte eigentümlich sind, und können dieselbe wohl um der Seltenheit willen zum Gegenstande einer kalten Bewunderung machen, aber sie werden zugleich die Reize schwächen, wodurch sie ihre große Gewalt über das andere Geschlecht ausüben …“

naja, vielleicht ist das der grund dafür, dass der olle Kant ewig Single war. dennoch überrascht es mich, dass meine identitäts-emanzen-deutschlehrerin in solch hohen tönen von ihm spricht …dass ich nicht lache!

8 Kommentare

Der URI für den TrackBack dieses Eintrags ist: http://lilapapierschwein.blogsport.de/2007/04/16/dumm-fickt-gut/trackback/

  1. tja deutsch schwänzen würd ich vorschlagen lol :-D


  2. obwohl’s schon gequirlte kacke ist, aber für seine zeit wird er schon sehr fortschrittlich gewesen sein.


  3. nicht nur frauenfeind – er war auch ein antisemit. das ist übrigens auch unter sonst „fortschrittlichen“ menschen eine recht beliebte mischung (nicht nur) in dieser zeit. nachzulesen u.a. in „Deutscher Geist und Judenhass“ von Micha Brumlik. „Das Buch beginnt mit einem Paukenschlag. Kant, der Aufklärer, der Moralphilosoph, fordert die Euthanasie des Judentums!“ (http://www.amazon.de/Deutscher-Geist-Judenhass-Micha-Brumlik/dp/3630880037)
    und auch z.b. der einzige ernst zu nehmende anarchistische theoretiker bakunin war sexist und glühender judenhasser. sein antisemitismus weist bereits in den NS: „Nun, diese ganze jüdische Welt, die eine ausbeuterische Sekte, ein Blutegelvolk, einen einzigen fressenden Parasiten bildet, eng und intim nicht nur über Staatsgrenzen hinweg – diese jüdische Welt steht heute zum großen Teil einerseits Marx, andererseits Rothschild zur Verfügung. Ich bin sicher, daß die Rothschilds auf der einen Seite die Verdienste von Marx schätzen und daß Marx auf der anderen Seite instinktive Anziehung und großen Respekt für die Rothschilds empfindet.“ :-(


  4. schule macht dumm!


  5. Mensch sollte seinen Marx schon etwas genauer gelesen haben! Ganz zu schweigen von Marxens sexistischem Frauenbild im allgemeinen.
    „Welches ist der weltliche Kultus des Juden?“ fragt Marx. „Der Schacher. Welches ist sein weltlicher Gott? Das Geld…. Welches ist der weltliche Grund des Judentums? Das praktische Bedürfnis, der Eigennutz… Der Wechsel ist der wirkliche Gott des Juden. Sein Gott ist nur der illusorische Wechsel.“ (Marx: Zur Judenfrage, MEW Bd. 1, S. 372, 375)


  6. tja marx war eben auch nur kind seiner zeit


  7. eben, alles nur kinder ihrer zeit.
    es geht ja auch weniger um die personen, sondern das was sie geschrieben haben. und die inhalte kann mensch nun vergöttern, verdammen oder einfach als grundlage nehmen, je nachdem halt. aber so ein armes kleines menschlein im nachhinein nur an seinen schlechtesten texten zu messen und schlimmstenfalls mitsamt ihnen zu verdammen, wäre doch etwas zu unfair den guten inhalten gegenüber.


  8. in der neuen konkret gibtsn artikel zu kant. sehr zu empfehlen. kant war eben nicht nur kind seiner zeit. seine auffssungen zum vokscharakter und nationalcharakter waren bis dahin zumindest in der philosophie so nicht vertreten. sie haben sich dann erst im laufe der zeit durchgesetzt. kant war vor allem eines: deutsch.


RSS-Feed für Kommentare zu diesem Eintrag.

Kommentar hinterlassen

Leider ist der Kommentarbereich für dieses Mal geschlossen.


Datenschutzerklärung