DER Unterschied zwischen Mann und Frau

13. Januar 2007

oder auch: die Wehleidigkeit der Männer

In letzter Zeit bin ich des öfteren darauf gestoßen, dass Männer stark leiden und enorme Schmerzen haben, sobald sie auch nur an einem Schnupfen „erkrankt“ sind. Ich kenne mich, wenn ich merke, dass ich einen Schnupfen bekomme, mache ich was. Ich hasse krank im Bett liegen. Apfelsinen, Tee, Fenchelhonig, gute Laune produzierende Mittel, Honigmilch(!)… und natürlich ein bisschen jammern, aber in Maßen da ich mich sonst selbst nerve.
Aber die Männer in meinem Umfeld sterben jedesmal fast, so hört es sich zumindest an.
Die Erklärung, sobald ich auf den Unterschied hinweise: DIE EVOLUTION!
Frauen sind dazu gebaut Schmerzen zu erleiden. Schließlich können/müssen sie Kinder gebären und die monatliche Regelblutung ist definitiv auch kein Vergnügen. Mal abgesehen von solch lebenswichtigen Dingen wie: Augenbrauenzupfen, Beine wachsen, Diäten…
Männer haben stärkere Schmerzen und können diese auch viel schwerer ertragen, sie sind auch nicht dafür konzipiert.

Das finde ich wirklich äußerst verwirrend. Der Mann empfindlich?! Ich dachte immer, er sei das stärkere Geschlecht! Heute wieder hat der angeschossene Bruce Willis in dem Film „Das fünfte Element“ Milla Jovovich gerettet (und neben ihr auch die ganze Welt) und kein einziges Mal wehleidig im Bett gelegen und sich selbst bemitleidet.

Nun frage ich mich: Kann das stimmen? Leiden biologisch männliche Menschenwesen wirklich mehr als biologisch weibliche Menschenwesen?

Es will einfach nicht in meinen harten, harten Schädel rein.

17 Kommentare

Der URI für den TrackBack dieses Eintrags ist: http://lilapapierschwein.blogsport.de/2007/01/13/der-unterschied-zw-mann-und-frau/trackback/

  1. Ist das ein Witz, ein sehr eigenartiger? Oder hat sich grad dein Verstand verabschiedet?


  2. haha!
    tioum, setz lieber deinen vorsatz um und trink mehr bier. du willst doch nur nicht wegen deiner biologischen vorraussetzung als weichei gelten. dabei könntest du bestimmt auch ein bruce willis sein, oder?


  3. na mit so nem schnupfen ist auch nicht zu spaßen! und nur ma so, es gibt auch männer die sich die beine rasieren oder sich die augenbrauen zupfen. ich habe auch den hang zum jammern wenn ich krank bin.


  4. 1. ich hab mal gehört männer würden von den biologischen vorrausetzungen bei den wehen vor einer geburt sterben, weil es zu viel schmerz wäre.
    2.Milla Jovovich, mmmmhhhh.
    3.ich zupf mir die augenbrauen.


  5. rechtfertigungsdrang?

    1.ps: ihr glaubt also ernsthaft alle an diesen scheiß?
    2.ps: rasieren ist lange nicht so schmerzhaft wie wachsen. besonders an den beinen…


  6. ich zupf mir auch die augenbrauen, sonst würden sie nämlich zu einer großen braue zusammenwachsen.


  7. warum ihr denn alle darauf eingehen müsst…!
    mir ist ziemlich latte, wie irgendwelche augenbrauen aussehen, selbst wenn es nur eine ist. ich machs nicht, weils mir zu viel schmerzen sind, für ein sowieso unerreichbares schönheitsideal, welches ich eh versuche aus meinem kopf zu verbannen.

    die unterschiedliche wahrnehmung von schmerzen und ob sie biologisch bedingt und geschlechtsspezifisch ist, das ist hier die frage!


  8. ok, dann antwort:
    sie ist biologisch bedingt und sie ist nicht geschlechts- sondern individuenspezifisch, mal abgesehen von Dysmenorrhoe und den Schmerzen bei wehen.


  9. also das ist mir auch schon aufgefallen,heute z.b.ein typ aus meiner klasse ist total empfindlich an seinen haaren,das habe ich heute ausgenutzt ,um etwas zu erreichen,das er über seinen kopf gehalten hat,an das ich nicht rangekommen wäre,würde er nicht solche schmerzen, beim ziehen seiner haaren empfinden,dass er sich runterbeugt und wie am spieß rumquitscht.
    ich kann an meinen haaren duch den flur gezogen werden und es macht mir nichts aus. jaja schon klar das kann ich jetzt nicht pauschalisieren,aber ich denke auch,dass die wahrnehmung von schmerzen biologisch bedingt ist! das zupfen der augenbrauen jedoch galt für lange zeit nur als schönheitsideal bei weiblichen menschenwesen!

    Schönheitsideale dieser unvollkommenen Welt aus den Köpfen, liebe Menschenwesen!!

    Tja auf die Dauer hilft halt doch nur Frauenpower!!

    Gute Nacht,
    Prinzessin Konzuela


  10. [b]LPS=Differenzfeministin[/]


  11. was ist das, kann man das essen?


  12. lies doch selbst:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Feminismus#Differenzfeminismus


  13. also noch mal zum thema augenbrauen zupfen:
    ich habe schon von vielen weiblichen personen gehört das zusammen gewachsene augenbrauen ein no-go sind und deswegen zupfe ich sie mir (viel geholfen hat’s bisher leider nicht) :-(


  14. wer nicht zupft ist selber schuld:
    http://a4.vox.com/6a00c2251fa3b8549d00c2251fca6cf219-75si


  15. aber clubmate, was willst du denn mit menschen, die sich nur mit dir zusammen sein wollen, wenn du irgendwelchen schönheitsidealen entsprichst?

    ich sage nix dagegen, dass mensch sich die augenbrauen zupft, ich hab geschrieben, warum ich es nicht tu. mensch sollte sich selbst so gestalten und alles das tun, so dass mensch sich dann wohler fühlt. wenn dieses wohler fühlen aber darauf beruht, dass mensch mit nur einer augenbraue (bsp.) auf der straße angestarrt wird, finde ich das kritisierbar.


  16. @ m:

    ja genau. du hast total recht. mein beitrag entspricht auch voll meiner meinung. ich denke dass männer mehr leiden als frauen. bestimmt. oh ja.

    zur aufklärung: manchmal bediene ich mich des stilistischen elements(?) sarkasmus. verzeihung!

    ps: in den letzten 2 wochen bin ich mehrmals auf diese theorie (evolution -> deswegen männer mehr schmerzen) gestoßen, jedesmal von männern verlautbart. um meine absolute ungläubigkeit kundzutun, bloggte ich darüber. schreib ich wirklich so gänzlich unverständlich, bin ich so dumm?


  17. naja, etwas kompliziert ist´s schon manchmal……….

    aber selbstzweifel sind bekanntlich der erste weg zur besserung!?


RSS-Feed für Kommentare zu diesem Eintrag.

Kommentar hinterlassen

Leider ist der Kommentarbereich für dieses Mal geschlossen.


Datenschutzerklärung